Onkologische Pflege

Die pflegerische Versorgung von onkologisch erkrankten Menschen sowie die Begleitung und Unterstützung von Angehörigen fordert von Pflegekräften in der Onkologie hohe Kompetenzen auf verschiedenen Ebenen.

Im Rheinland Klinikum Dormagen und Grevenbroich ist es uns möglich, die Patienten ambulant sowie stationär onkologisch betreuen zu können. Diese Betreuung geschieht durch ein multiprofessionelles Team, das aus speziell ausgebildeten Pflegekräften (Onkologische Fachweiterbildung, Pflegetrainer, Kinaestheticstrainer, Entspannungstherapeut, Aromatherapeut), Ärzten, Psychologen, Ergotherapeuten, Physiotherapeuten, Sozialarbeitern und Seelsorgern besteht. Gemeinsam erarbeiten wir mit jedem Patienten ein individuelles Behandlungskonzept.


Ziel der Behandlung ist es, krankheitsbedingte Probleme zu lindern und wenn möglich, die Krankheits- und Betreuungssituation der Betroffenen so zu stabilisieren und zu verbessern, dass sie wieder entlassen werden können.

Dabei können medizinische, pflegerische, psychosoziale und emotionale Probleme wechselnde Priorität haben. Um mit dieser wechselnden Priorität professionell umgehen zu können orientiert sich das Pflegepersonal an einem gemeinsamen Pflegeverständnis innerhalb der onkologischen Pflege. Erarbeitet wurde dies innerhalb eines „Pflege- und Begleitkonzepts- Onkologische Versorgung“. Kommunikation und die interprofessionelle Zusammenarbeit sind von besonderer Bedeutung.

Anästhesieambulanz Grevenbroich

Montag bis Freitag
10:30 bis 13:00 Uhr
oder nach Vereinbarung
Telefon 02181 600-2285
Telefax 02181 600-2206

Prämedikationsambulanz Dormagen

Montag bis Freitag 
09:00 bis 15:00 Uhr
Telefon 02133 66-2530
Der Weg in die Prämedikationsambulanz (Narkosegespräch) ist im ganzen Haus gut ausgeschildert.

© Rheinland Klinikum GmbH Sprecher der Geschäftsführung: Georg Schmidt, Geschäftsführer: Martin Blasig