Chirurgie

Die beiden Klinikstandorte Grevenbroich und Dormagen zeichnen sich durch hochspezalisierte Fachärzte und Mitarbeiter aus. Ein deutlicher Schwerpunkt liegt im Bereich der minimalinvasiven Operationen.

In unseren chirurgischen Kliniken in Grevenbroich und Dormagen werden schwerpunktmäßig viszeralchirurgische Operationen, das heißt Eingriffe an Organen des Verdauungstraktes, des Bauchraumes und den verschiedenen Körperdrüsen bei gut- und bösartigen Erkrankungen vorgenommen.

Wo immer möglich, nutzen wir minimalinvasive Verfahren  (Schlüssellochchirurgie), da diese für die Patienten komfortabler sind und eine schnellere Erholung, weniger Beschwerden und einen kürzeren Klinikaufenthalt ermöglichen.

Die Operationen in unserer Chirurgie reichen von kleinen, auch ambulanten Eingriffen an der Körperoberfläche bis hin zur großen Tumorchirurgie. Im Rahmen regelmäßig stattfindender Tumorkonferenzen werden gemeinsam mit Internisten, Radiologen, Strahlentherapeuten und Pathologen multimodale Therapiekonzepte für jeden Patienten individuell besprochen und angewandt.

Im Rahmen der Unfallchirurgie versorgen wir alle Schweregrade mit Ausnahme des schweren Schädelhirntraumas. Die Kliniken sind von den Berufsgenossenschaften für die ambulante und stationäre Behandlung von Patienten nach Arbeitsunfällen zugelassen  (D-Arztverfahren).

Unsere medizinischen Schwerpunkte

Chirurgie Dormagen

Chirurgie Grevenbroich
Ambulante Chirurgie

Darunter versteht man kleine operative Eingriffe, nach denen Sie entweder sofort oder noch am gleichen Tag nach Hause dürfen.

  • Hand- und Fußchirurgie
  • Portimplantationen
  • Krampfadern
  • Entfernung kleiner gutartiger Tumore
  • Fremdkörperentfernung
  • Hämorrhoidenentfernung
  • Metallentfernungen
  • Operation von Leisten-, Nabel-, Schenkelbrüchen
Allgemein- und Viszeralchirurgie
  • Chirurgie des Magen-Darm-Traktes
  • Chirurgie der Gallenblase und der abführenden Gallenwege
  • Leberchirurgie
  • Proktologie inklusive Inkontinenzchirurgie
  • Minimalinvasive Chirugie (Gallenblase, Leistenhernie, Wurmfortsatz, Dickdarm, Magenbanding, Fundoplicatio, Lungenteilresektion, Nebenniere, Milz)
  • Hernienchirurgie (mit und ohne Netzimplantation)
  • Adipositaschirurgie (Magenschlauch und Magenbypass)
  • Venenchirurgie (Krampfadern)
  • Schilddrüsenchirurgie
  • Nebennierenentfernung (laparoskopisch und konventionell)
  • Lungenresektionen bei gut- und bösartigen Erkrankungen
  • Metastasenchirurgie (z.T. auch thorakoskopisch)
Gefäßchirurgie

In der Gefäßchirurgie werden die folgenden diagnostische und therapeutischen Maßnahmen durchgeführt:

Diagnostik

  • Ausschaltung von Gefäßaussackungen (Aneurysmen) der Bauchschlagader und Beckenschlagader minimalinvasis und offen
  • Bypass-Chirurgie der Bauch, Becken und Beinschlagadern
  • Dopplersonographie
  • farbcodierte Duplexsonographie
  • digitale Substraktionsangiographie
  • CT-Angiographie
  • MR-Angiographie (in Kooperation mit radiologischem Partner)

Therapeutische / operative Maßnahmen

  • Ausschaltung von Gefäßaussackungen (Aneurysmata) sowohl im Bauch- als auch im Extremitätenbereich
  • Operationen an der Halsschlagader zur Vermeidung eines Schlaganfalles
  • Bypasschirurgie bei Verschlüssen von Bein- oder Armarterien, besonders bei gefährdeten Extremitäten (z.B. diabetischer Fuß)
  • notfallmäßige Gefäßchirurgie bei akuten Verschlüssen, Verletzungen, geplatzten Gefäßen (Aneurysmaruptur)
  • Shuntanlage zur Dialyse
  • interventionelle Prozeduren (Aufdehnen und Einbringen von Stents in Zusammenarbeit mit der radiologischen Abteilung, auch kombiniert mit offenen Operationen, den sog. Hybridverfahren) sowie
  • Varizenchirurgie nach funktionellen und kosmetischen Gesichtspunkten
  • Varizenverödungen.
Unfallchirurgie
  • Lokales Trauma- und Alterstraumazentrum
  • Polytrauma-Versorgung
  • Verletzungen des Brust- und Bauchraums
  • Verletzungen von Knochen, Bändern, Sehnen und Gelenken der Extremitäten
  • Verletzungen der Hüfte und des Beckens
  • Verletzungen der Hand
  • Arthroskopische Chirurgie (Meniskus)
  • Behandlung septischer Komplikationen wie z.B. Osteomyelitis
Schilddrüsenchirurgie

Es gibt eine Vielzahl von Schilddrüsenerkrankungen, die eine unterschiedliche Behandlung erfordern. Prinzipiell gibt es medikamentöse, strahlentherapeutische und chirurgische Behandlungsverfahren, die gelegentlich auch miteinander kombiniert werden müssen.

Aufgrund ihrer wichtigen hormonellen Aktivität legen wir großen Wert auf die Schonung der vier Nebenschilddrüsen, die ebenfalls in unmittelbarer Nähe zur Schilddrüse liegen.

Adipositaschirurgie

Extremes Übergewicht ist kein persönliches Schönheitsproblem, sondern bereits seit vielen Jahren von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) als Krankheit definiert. Trotz Aufklärung und einer großen Ernährungsberatungsindustrie ist das Übergewicht zu einer der zentralen gesundheitlichen Herausforderungen unserer Gesellschaft geworden.

Mit unseren Behandlungsmöglichkeiten sprechen wir vorwiegend Patienten mit einer ausgeprägten Adipositas und einem Body-Mass-Index (BMI) über 40 an. Folgendes zählt zu unserem Leistungsspektrum:

  • Individuelle Beratung
  • Magenschlauch
  • Magenbypass
  • Magenballon
Enddarm- und Afterchirurgie

Beschwerden im Analbereich sind für viele Patienten immer noch ein Tabuthema. Schmerzen und Veränderungen werden lange hingenommen und mit Salben ein oft unkontrollierter Therapieversuch gestartet. Mit einfachen Untersuchungsmethoden ist gerade im After- und Enddarmbereich die Diagnose in den meisten Fällen schnell gestellt und die gezielte Therapie kann eingeleitet werden. Zu unserem Leistungskatalog zählen Behandlungen bei:

  • Endarmkrebs
  • Afterkrebs
  • Abszesse
  • Fisteln
  • Marisken
  • Darmvorfall
Ambulante Chirurgie

Darunter versteht man kleine operative Eingriffe, nach denen Sie entweder sofort oder noch am gleichen Tag nach Hause dürfen.

  • Hand- und Fußchirurgie
  • Portimplantationen
  • Kinderchirurgie (Leistenhernien, Phimosen)
  • Krampfadern
  • Entfernung kleiner gutartiger Tumore
  • Fremdkörperentfernung
  • Hämorrhoidenentfernung
  • Metallentfernungen
  • Operation von Leisten-, Nabel-, Schenkelbrüchen
Allgemein- und Viszeralchirurgie
  • Chirurgie des Magen-Darm-Traktes
  • Speiseröhrenchirurgie
  • Chirurgie der Gallenblase und der abführenden Gallenwege
  • Leber- und Pankreaschirurgie
  • Proktologie inklusive Inkontinenzchirurgie
  • Minimalinvasive Chirurgie (Gallenblase, Leistenhernie, Blinddarm, Dickdarm, Magenbanding, Fundoplicatio, Lungenteilresektion, Nebenniere, Milz)
  • Hernienchirurgie (mit und ohne Netzimplantation)
  • Adipositaschirurgie (Magenbanding und Magenbypass)
  • Venenchirurgie (Krampfadern)
  • Schilddrüsen- und Nebenschilddrüsenchirurgie
  • Nebennierenentfernung (laparoskopisch und konventionell)
  • Lungenresektionen bei gut- und bösartigen Erkrankungen
  • Metastasenchirurgie (z.T. auch thorakoskopisch)
Gefäßchirurgie

In der Gefäßchirurgie werden die folgenden diagnostische und therapeutischen Maßnahmen durchgeführt:

Diagnostik

  • Dopplersonographie
  • farbcodierte Duplexsonographie
  • digitale Substraktionsangiographie
  • CT-Angiographie
  • MR-Angiographie (in Kooperation mit radiologischem Partner)

Therapeutische / operative Maßnahmen

  • Ausschaltung von Gefäßaussackungen (Aneurysmata) sowohl im Bauch- als auch im Extremitätenbereich
  • Operationen an der Halsschlagader zur Vermeidung eines Schlaganfalles
  • Bypasschirurgie bei Verschlüssen von Bein- oder Arm-Arterien, besonders bei gefährdeten Extremitäten (z.B. diabetischer Fuß)
  • notfallmäßige Gefäßchirurgie bei akuten Verschlüssen, Verletzungen, geplatzten Gefäßen (Aneurysma-Ruptur)
  • Shuntanlage zur Dialyse
  • interventionelle Prozeduren (Aufdehnen und Einbringen von Stents in Zusammenarbeit mit der radiologischen Abteilung, auch kombiniert mit offenen Operationen, den sog. Hybridverfahren) sowie
  • Varizenchirurgie nach funktionellen und kosmetischen Gesichtspunkten
  • Varizenverödungen
Unfallchirurgie
  • Polytrauma-Versorgung
  • Verletzungen des Brust- und Bauchraums
  • Verletzungen von Knochen, Bändern, Sehnen und Gelenken der Extremitäten
  • Verletzungen der Hüfte und des Beckens
  • Verletzungen der Hand
  • Arthroskopische Chirurgie (Kreuzband/Meniskus)
  • Behandlung septischer Komplikationen wie z.B. Osteomyelitis
  • Eingriffe an der Wirbelsäule (Kyphoplastie)
Schilddrüsenchirurgie

Es gibt eine Vielzahl von Schilddrüsenerkrankungen, die eine unterschiedliche Behandlung erfordern. Prinzipiell gibt es medikamentöse, strahlentherapeutische und chirurgische Behandlungsverfahren, die gelegentlich auch miteinander kombiniert werden müssen.

Aufgrund ihrer wichtigen hormonellen Aktivität legen wir großen Wert auf die Schonung der vier Nebenschilddrüsen, die ebenfalls in unmittelbarer Nähe zur Schilddrüse liegen.

Adipositaschirurgie

Extremes Übergewicht ist kein persönliches Schönheitsproblem, sondern bereits seit vielen Jahren von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) als Krankheit definiert. Trotz Aufklärung und einer großen Ernährungsberatungsindustrie ist das Übergewicht zu einer der zentralen gesundheitlichen Herausforderungen unserer Gesellschaft geworden.

Mit unseren Behandlungsmöglichkeiten sprechen wir vorwiegend Patienten mit einer ausgeprägten Adipositas und einem Body-Mass-Index (BMI) über 40 an.

Plastische Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie, Handchirurgie

Die Plastische Chirurgie befasst sich mit der Wiederherstellung von Körperteilen und deren Funktion sowie deren Formung und Verbesserung.
Unter Verwendung fundierter Techniken und mikrochirurgischer Methoden ist eine Heilung oder Verbesserung selbst lange bestehender Defekte möglich.
Unser Oberarzt Dr. med. Michael A. Michel leitet die Fachabteilung unter Chefarzt Prof. Dr. Lothar Köhler.

  • Deckung akuter und chronischer Defekte aller
    Körperregionen durch lokale, regionale, ferne
    und freie mikrochirurgische Techniken, auch
    Brustwiederaufbau mit Eigengewebe nach
    Amputation
  • Verbesserung von Funktionen der Extremitäten
    durch Muskel- oder Nervenverlagerungen
  • Tumorchirurgie der Haut und Weichteile
    (Sarkome, Lipome etc.) im Besonderen auch
    im Gesichtsbereich
  • Therapie von Narben und Keloiden
  • Konservative und operative Therapie chronischer
    Wunden (Ulcus cruris, diabetisches
    Fußsyndrom)

Akute oder chronische Erkrankungen der Hand
und des Armes:

  • z. B. Engpasssyndrome, wie das Karpaltunnel-
    Syndrom, Sulcus-ulnaris-Syndrom, Loge-de-
    Guyon-Syndrom
  • Dupuytrensche Kontrakturen, Verschleißerkrankungen
    (Arthrose), „Schnapp-Finger“,
    Überbeine (Ganglien), rheumatische Fehlstellungen,
    angeborene Fehlbildungen, wie
    überzählige, unterzählige oder deformierte
    sowie zusammengewachsene Finger etc.
  • Replantation amputierter Hände / Finger bzw.
    Ersatz z.B. durch Zehentransfer
  • Akute Verletzungen der Hand und des Unterarms
    mit Rekonstruktion von Blutgefäßen,
    Nerven, Muskeln, Sehnen, Knochen und
    Bändern
  • Spätrekonstruktion nach Tumoren oder Verletzungen

Körperformende Eingriffe

  • Brust-, Bauch-, Oberarm- und Unterschenkelstraffungen,
    auch nach massivem Gewichtsverlust
    (eventuell von den Krankenkassen getragen)
  • Fettabsaugungen aller Körperregionen
  • Brustvergrößerungen, -verkleinerungen,
    -angleichungen
  • Ober- und Unterlidstraffungen
  • Faltentherapie durch Botulinumtoxin A und
    Hyaluronsäure sowie Eigenfettunterspritzung
  • Korrektur abstehender oder deformierter
    Ohren
  • Schweißreduktion der Achseln, Hände und
    Füße
  • Falten- und Narbentherapie durch Medicalneedling

Die Sprechstunden

Privatsprechstunde Dormagen
CA Dr. med. Henning Langwara
Montag, Mittwoch und Freitag
12:30 bis 14:30 Uhr
nach Vereinbarung

02133 66 2201

Nachbehandlungssprechstunde Dormagen
OÄ Anne Klein-Breukink
OA Jakob Kempe
Montag bis Freitag
8:00 bis 11:00 Uhr
nach Vereinbarung

02133 66 2230

Privatsprechstunde Grevenbroich
CA Prof. Dr. med. Lothar Köhler
Montag und Donnerstag
nach Vereinbarung

02181 600 5201

Notfallambulanz Grevenbroich
OA Sergej Bergen
Ganztägig


02181 600 5220


Proktologische Sprechstunde
OA Michael Dikermann
Dienstag
13:00 bis 14:30 Uhr
nach Vereinbarung

02133 66 2230

Notfallbehandlung jederzeit


Gefäß-Sprechstunde
OA Thomas Klein
Montag
8:00 bis 11:30 Uhr
Dienstag und Donnerstag
12:30 bis 14:30 Uhr
nach Vereinbarung

02133 66 2230

Notfallbehandlung jederzeit


BG-Sprechstunde
D-Arzt
CA Dr. med. Henning Langwara
OA Dr. med. Thomas Görres
Montag bis Freitag
8:00 bis 10:00 Uhr

02133 66 2230

Notfallbehandlung jederzeit


Adipositas-Sprechstunde
CA Dr. med. Henning Langwara
Dienstag
15:30 bis 16:30 Uhr
nach Vereinbarung

02133 66 2201


Handchirurgische Sprechstunde
OA Dr. med. Esen Deniz
Dienstag
8:00 bis 9:00 Uhr
nach Vereinbarung

02133 66 2230


Stationsleitung Dormagen
Anna Pastuszka

Stationsleitung 2 B/ C

02133 66 2270

Thomas Pukowietz

Stellv. Stationsleiter

02133 66 2280

Stationsleitung Grevenbroich
Veronika Werner

Stationsleitung 2B C/ D

02181 600 5250

Dorothea Lambertz

 

Stationsleitung 4 C/ D

02181 600 5270

 

Erfahren Sie mehr über die leitenden Ärzte

Chirurgie Dormagen
  • Dr. med. Henning Langwara

    Chefarzt

    • Facharzt für Chirurgie
    • Facharzt für Visceralchirurgie mit Zusatzbezeichnung spezielle Visceralchirurgie
    • Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie mit Zusatzbezeichnung  spezielle Unfallchirurgie
    • D-Arzt

    Zum Profil

  • Dr. med. Alexander Büsing

    Leitender Oberarzt Viceralchirurgie

    • Facharzt für Chirurgie
    • Facharzt für Visceralchirurgie und spezielle Visceralchirurgie
  • Michael Dikermann

    Oberarzt Visceralchirurgie

    • Facharzt für Chirurgie und Visceralchirurgie
  • Kaspar Tanha

    Leitender Oberarzt der Klinik f. Chirurgie

    • Chefarztvertreter
      Facharzt für Chirurgie
      Facharzt für Unfallchirurgie und Orthopädie
  • Dr. Esen Deniz

    Oberärztin der Klinik für Unfallchirurgie

    • Fachärztin für Unfallchirurgie und Handchirurgie
  • Thomas Klein

    Sektionsleiter der Gefäßchirurgie

    • Oberarzt
    • Facharzt für Chirurgie und Gefäßchirurgie
  • Mahnaz Sadeghi

    Sektionsleiterin der Gefäßchirurgie

    • Oberärztin
    • Fachärztin für Chirurgie und Gefäßchirurgie und Phlebologie, Endovaskuläre Chirurgin

Chirurgie Grevenbroich
  • Prof. Dr. med. Lothar Köhler

    Chefarzt der Klinik für Allgemein-, Viszeral, Unfall- und Gefäßchirurgie | Ärztlicher Direktor

    • Arzt für Chirurgie, Viszeral- und Unfallchirurgie
    • mit der Zusatzbezeichnung Spezielle Viszeralchirurgie und Spezielle Unfallchirurgie
    • D-Arzt

    Zum Profil

  • Dr. med Claudia Esser

    Oberärztin

    • Ärztin für Chirurgie und Unfallchirurgie,
    • Fachärztin für  Orthopädie und Unfallchirurgie
      mit Zusatzbezeichnung Spezielle Unfallchirurgie
  • Martinus Bressers

    Oberarzt

    • Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
  • Dr. med. Michael A. Michel

    Oberarzt

    • Leiter Sektion Plastische Chirurgie
    • Facharzt für Plastische und
      Ästhetische Chirurgie
      sowie Handchirurgie
  • Dr. med. Angela Meyer

    Leitende Oberärztin

    • Ärztin für Chirurgie und Viszeralchirurgie mit der Zusatzbezeichnung Spezielle Visceralchirurgie,
      Phlebologie, Palliativmedizin
  • Ines Zander

    Funktionsoberärztin

    • Fachärztin für Viszeralchirurgie
      02181 600-5220
  • Martin K. Ploch

    Funktionsoberarzt

    • Arzt für Chirurgie und
    • Facharzt für Viszeralchirurgie
© Rheinland Klinikum GmbH | Geschäftsführer: Patricia Mebes, Dr. Nicolas Krämer