Aktuelles

Beim Rheinland Klinikum gibt es täglich neue Themen, über die wir an dieser Stelle berichten.

Auf der Suche nach neuen Kolleginnen und Kollegen

Nach langer Corona-Pause präsentiert sich das Rheinland Klinikum heute auf der Weiterbildungsmesse Mittlerer Niederrhein in Krefeld als Arbeitgeber. Das Ziel: neue Fachkräfte für unsere Einrichtungen – Krankenhäuser, Seniorenhäuser, Kindertagesstätten – begeistern.

Covid-19: Prophylaxe bei fehlendem Immunschutz

Sie soll einen schweren Verlauf bei einer Covid-19-Infektion verhindern: die Antikörper-Kombination, die Krebserkrankte seit kurzem in der Onkologischen Ambulanz des Rheinland Klinikums Dormagen erhalten können. „Dazu verabreichen wir bei einem einzigen Termin gleich zwei Spritzen mit verschiedenen Antikörpern in die Gesäßmuskulatur“, erklärt Dr. Ariane Dienst, Leitende  Oberärztin der Onkologie. Sie spricht in diesem Zusammenhang von einem um annähernd 80 Prozent verringerten Risiko für einen schweren Covid-19-Verlauf. Besonders erfreulich: „Die Immunisierung wirkt in Laborversuchen auch gegen die Omikron-Subvariante BA.5, die aktuell vorherrscht.“ Die Wirksamkeit dieses Depots halte etwa sechs Monate an.

Weiterlesen

Schmerzklinik erhöht Zahl der Behandlungsplätze

Großer Bedarf – erweitertes Angebot: Die Klinik für Schmerzmedizin am Grevenbroicher Elisabethkrankenhaus ist auf 24 Betten erweitert worden. Damit reagieren das Klinikmanagement und die beiden Chefärztinnen Dr. Alexandra Knille (Bild) und Dr. Margaret Schönewolf auf die anhaltend hohe Nachfrage. Erst zu Jahresbeginn war die Bettenzahl auf 16 aufgestockt worden. Das interdisziplinäre Ärzte- und Therapeutenteam behandelt Menschen mit chronischen Schmerzen.

Weiterlesen

Nach OP Wassereis im Aufwachraum

Zitrone,Waldmeister oder doch Cola? Patientinnen und Patienten des Elisabethkrankenhauses haben die Wahl. Wenn nach einer Operation die Narkose nachgelassen hat, bieten ihnen die Pflegekräfte im Aufwachraum verschiedene Sorten Wassereis an. Das kommt gut an. Bei den aktuell sommerlich-heißen Temperaturen ist das bunte Gefrorene natürlich eine Wohltat. Aber die kühle Erfrischung, die viele aus ihrer Kindheit kennen, gibt es hier nicht nur in der warmen Jahreszeit. „Es geht uns in erster Linie um den Patientenkomfort – das ganze Jahr über“, sagt Dr. Cornelius Trenz, Standortleiter der Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin.

Weiterlesen

Wieder da: Info-Abende mit Kreißsaalführungen

Jeweils am 1. Donnerstag im Monat um 18 Uhr stehen Kreißsaal-Oberärztin Susanne Schnitzler, die Leitende Hebamme und ein Kinderarzt zum Gespräch für werdende Eltern zur Verfügung. Zudem besteht die Gelegenheit, die Kreißsäle und die Wöchnerinnenstation zu besichtigen.

Weiterlesen

Wir machen uns fit: Proben für den Ernstfall

Entwarnung! Heute war der Rauch im Elisabethkrankenhaus glücklicherweise nur künstlich. Wie verhält man sich im Falle eines Brandes? Das lernten unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter heute in einer „Verrauchungsübung“ – ein bisschen Spaß durfte dabei natürlich auch nicht fehlen.

Neue „Kollegen“ in der Schmerzklinik: Blutegel

Die Therapeuten der Klinik für Schmerzmedizin am Elisabethkrankenhaus haben Verstärkung bekommen: Hirudo medicinalis heißt der neue Kollege, besser bekannt als Medizinischer Blutegel. Die etwa zehn Zentimeter langen wurmartigen Tiere, die an Kopf und Ende über Beißwerkzeuge verfügen, werden etwa zur Behandlung von Arthrose, Rücken- oder Kopfschmerzen, verschiedenen Entzündungen oder Wundheilungsstörungen eingesetzt.

Weiterlesen

Trio führt das Rheinland Klinikum

Erster gemeinsamer Arbeitstag für die neue Geschäftsführung des Rheinland Klinikums: Zu Georg Schmidt (Mitte), dem Sprecher der Geschäftsführung, sind Nicole Rohde und Alexander H. Lottis gestoßen. Guten Start!
© Rheinland Klinikum GmbH Geschäftsführung: Georg Schmidt (Sprecher), Alexander H. Lottis, Nicole Rohde