Wie können wir Ihnen helfen?

Im Notfall

Bewahren Sie bei einem Notfall Übersicht und Ruhe. Wie Sie einen Notfall erkennen und diesen richtig managen bis Hilfe eintrifft, erfahren Sie hier. 

Bei akuten Beschwerden

Bitte treten Sie zuerst mit Ihrem Hausarzt in Kontakt. Ist dieser nicht erreichbar, wenden Sie sich bitte an die Notdienstpraxis in Ihrer Nähe.

Bei medizinischen Fragen

In unseren Kliniken finden regelmäßig Informationsveranstaltungen und Vorträge zu verschiedenen Gesundheitsthemen statt. Näheres erfahren Sie hier.


Besuchskonzept

Liebe Besucherinnen und Besucher,
liebe Begleitpersonen

um eine Ausbreitung des Corona-Virus auch weiterhin einzudämmen, bitten wir Sie, auf Besuche möglichst zu verzichten und Patienten nur zu ihren Untersuchungen zu begleiten, wenn dies medizinisch notwendig ist. So schützen Sie Ihre Angehörigen, unsere Mitarbeiter und sich selbst.

Sollten Sie sich dennoch für einen Besuch entscheiden, ist dies entsprechend den Vorgaben des Landes nur eingeschränkt und unter strikter Einhaltung der Hygieneregeln gestattet.

Besuchern mit Krankheitssymptomen wie Fieber, Halsschmerzen, Husten oder anderen Anzeichen einer Erkältung, Durchfall oder Geschmacks- und Geruchsverlust ist der Zutritt nicht gestattet. Eine Symptomfreiheit wird bei Zutritt erfragt und dokumentiert.

Sie tragen dazu bei, mögliche Wartezeiten beim Einlass zu verkürzen, wenn Sie den Fragebogen für Besucher bereits ausgefüllt mitbringen. Folgen Sie dazu dem Button „Fragebogen“ weiter unten.


Besucherregelung

Nach der Änderung des Infektionsschutzgesetzes (Stand 24. November 2021) gelten folgende Regelungen: 

Zugang nur für getestete Besucher und Begleitpersonen (gilt auch für Geimpfte) 

Bitte legen Sie einen gültigen negativen Test vor!

Antigentest 24 Stunden gültig/ PCR-Test 48 Stunden gültig

Um Ihnen den Zugang zu unserem Krankenhaus zu erleichtern, haben Sie die Möglichkeit, unser Testzentrum zu nutzen. Hier bieten wir Ihnen kostenfrei AG-Schnelltests an. Sie finden das Testzentrum im Glasanbau unserer Caféteria in Grevenbroich (Eingang zwischen Fachärztehaus und Apotheke) bzw. in der Personalcafeteria in Dormagen.

Das Testzentrum ist geöffnet:    
Montags bis freitags                    7 – 17 Uhr
Wochenende und Feiertage        8 – 17 Uhr

Eine vorherige Terminvereinbarung ist unbedingt erforderlich. Verwenden Sie dazu den folgenden Link https://coronatest-drive-in.de/rheinlandkliniken/.   

Zum Testtermin bringen Sie bitte Ihren Personalausweis mit.

 

Bitte beachten Sie die Besuchszeiten:

von 10 bis 18 Uhr

1 Besucher pro Patient für 1 Stunde am Tag


Als Nachweis gilt die Bescheinigung der Testung (kein Selbsttest), das Testergebnis oder der Impfausweis in Kombination mit einem Identifikationsnachweis (z.B. Personalausweis).

Bei der Geburt, Begleitung Sterbender, Besuchen von Kindern und Jugendlichen, Schwerstkranken, stark dementiell Erkrankten und Patienten mit Behinderungen sowie rechtlichen und seelsorgerischen Betreuungen können wir Abweichungen von der zeitlichen Begrenzung vereinbaren.

Bitte nehmen Sie Kontakt zu uns auf, um Ausnahmen abzustimmen.

Wir danken für Ihr Verständnis!
Ihr Rheinland Klinikum 

Stand 29. November 2021


 

 

Montagsvisite: Behandlung im Alterstraumazentrum

Montagsvisite: Behandlung im Alterstraumazentrum

Wenn ältere Menschen stürzen… kann das viele gesundheitliche Folgen haben. Dann sind sie in einem zertifizierten #Alterstraumazentrum, in dem Experten verschiedener Fachrichtungen zusammenarbeiten, besonders gut aufgehoben. Darüber sprechen Dr. Claudia Esser, Dr. Henning Langwara und Dr. Oliver Franz heute in der #Montagsvisite (18-19 Uhr) auf #News894 📻.
Immer montags 📅 , immer von 18 bis 19 Uhr ⏰ , immer auf NE-WS 89.4: Das Radio im Rhein-Kreis Neuss, die Gesundheits-Sendereihe des #RheinlandKlinikum

Mehr erfahren

Zentrale Notaufnahmen sind jetzt Kliniken 

Zentrale Notaufnahmen sind jetzt Kliniken 

Unsere Zentralen Notaufnahmen (ZNA) sind zu Kliniken für Akut- und Notfallmedizin geworden. Dr. Janine Kilian, bisher ZNA-Chefin im Rheinland Klinikum Dormagen, hat gleichzeitig die Leitung der ZNA im Elisabethkrankenhaus übernommen und ist nun Chefärztin an den beiden Standorten. Glückwunsch!

Mehr erfahren

Gemeinsamer Anmeldetresen im Krankenhaus Dormagen

Gemeinsamer Anmeldetresen im Krankenhaus Dormagen

Ab sofort gibt es in der Zentralen Notaufnahme (ZNA) des Rheinland Klinikums Dormagen einen gemeinsamen Anmeldebereich des kassenärztlichen Notdienstes und des Krankenhauses. Vom „Ein-Tresen-Modell“ profitieren in erster Linie die Patientinnen und Patienten, die nunmehr nur einen Anlaufpunkt haben. Die erfahrenen Mitarbeitenden dort sind in der Lage, rasch zu beurteilen, wer ambulant betreut und wer stationär aufgenommen werden muss. „Es ist schön, dass Krankenhaus- und Kassenärzte nun buchstäblich näher zusammenrücken“, sagt Georg Schmidt, Geschäftsführer des Rheinland Klinikums, „ich freue mich auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit.“

Mehr erfahren

Am „Elisabeth“: Neue Klinikmanagerin begrüßt

Am „Elisabeth“: Neue Klinikmanagerin begrüßt

Zur Begrüßung gab’s Blumen vom Geschäftsführer des Rheinland Klinikums, Georg Schmidt, der die neue Klinikmanagerin an der von-Werth-Straße herzlich begrüßte. Daniela Becker ist studierte Betriebswirtin (Schwerpunkt Gesundheits- und Sozialwirtschaft) und war zuletzt für die Kplus Gruppe als Geschäftsführerin des St. Remigius Krankenhauses in Opladen und des St. Josef Krankenhauses Wiesdorf mit den zugehörigen Medizinischen Versorgungszentren tätig. Als Klinikmanagerin des Grevenbroicher Elisabethkrankenhauses übernimmt sie die Aufgaben von Claudia Benthake, die den Schwerpunkt ihrer Tätigkeit wieder auf das Rheinland Klinikum Dormagen legt.

Mehr erfahren

Schreiben Sie uns

    Hier finden Sie uns

    Rheinland Klinikum
    Grevenbroich Elisabethkrankenhaus

    Von-Werth-Straße 5
    41515 Grevenbroich

    +49 (0) 21 81 600 1
    +49 (0) 21 81 600 5103

    Rheinland Klinikum
    Dormagen

    Dr.-Geldmacher-Straße 20
    41540 Dormagen

    +49 (0) 21 33 66 1
    +49 (0) 21 33 66 2103

    © Rheinland Klinikum GmbH
    Sprecher der Geschäftsführung: Georg Schmidt